Alle Artikel von Marc

Nachruf – Bruno Flamm

Das Harmonika-Orchester Murg trauert um einen ganz besonderen Menschen, dessen Verlust uns alle sehr tief trifft.

Wir nehmen Abschied von Bruno Flamm der am 15.Juni 2015 verstorben ist.

Mit Bruno schrieb das HO-Murg Vereinsgeschichte sondergleichen.

DSC00185Seit 1957 Aktivmitglied, übernahm Bruno 1966 – 1967 kommissarisch den Vorsitz des Harmonika-Orchesters. Als Jugendausbilder, als Dirigent des Orchesters, als Leiter des neu gegründeten Jugendorchesters, sowie mit seinem daraus gegründeten Septett erzielte Bruno unzählige Erfolge. Besonders hervorzuheben ist der 1975 mit  seinem Septett erspielte Titel „Vize-Europameister“ am Harmonika-Weltfestival in Luzern. Bruno erhielt mit seinem Wirken in der Akkordeonmusik alle erdenklichen Verdienstauszeichnungen.

Was Bruno für das Harmonika-Orchester bedeutete, lässt sich kaum in wenigen Worten beschreiben.

Sein musikalisches Wirken war beispiellos, die Arbeit im Vorstand nie zu viel, zu schwer oder zu aufwändig. Mit immer neuen Ideen brachte Bruno sein HO-Murg auf der Erfolgsstraße weiter voran. Die Ergebnisse waren immer einzigartig. Er war Macher und Entertainer unseres Vereins. Ob als Helfer in der Not oder guter Freund und liebenswerter Weggefährte, jeder Einzelne von uns hat ihn in diesen Eigenschaften mehr oder weniger kennen und schätzen dürfen.

 

Je schöner und voller die Erinnerung,

desto schwerer ist die Trennung.

Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude.

Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,

sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

 

Dietrich Bonhoeffer

 

Bruno wird in unser aller Herzen weiterleben, möge er in Frieden ruhen. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Helga und seinen Angehörigen.

Im Namen des Harmonika-Orchesters Murg e.V.

Walter Hollatz, Präsident